Ehemalige Gewerbe

dank_wap
Titel

www.dankersenonline.de Gewerbe in Dankersen

Ehemalige Gewerbe, eine Seite der Dankerser Online Seite die zurck blickt, in die Anfnge der Dankerser Betriebe. Das sind die Dankerser Gewerbetreibende, die das Aussehen und die Dankerser Mentalitt besonders mit geprgt haben. Die Nachforschungen betreibt Claus Kynast.

Das sind Namen wie Milchmann Pook, Kaldyk jeder der in Dankersen wohnt hat es schon mal gesagt bis Haltestelle Kaldyk, das ist die Haltestelle an der ehemaligen Bahnschranke. Heute ist dort der Elektrobetrieb Krckemeier. Oder wer brachte sein Fahrrad nicht zu Dorn und und und Claus Kynast bleibt dran bei den Nachforschungen zu den Ehemaligen Gewerben in Dankersen.

Gewerbe in Dankersen damals bis heute

Eine Idee von Claus Kynast, in die Tat umgesetzt

Auf der JHV 2005 des Heimatvereins habe ich mich vorgestellt und berichtet, dass ich als Ergnzung der Dorfchronik beabsichtige, alle Gewerbetreibenden in Dankersen egal ob existent oder auch nicht mehr nher unter die Lupe nehmen zu wollen. Im Herbst des gleichen Jahres hatte ich  - mehr oder weniger abschlieend - alle Gewerbetreibenden mit Hilfe lterer Dankerser Bewohner aufgelistet. Ortsheimatpfleger Siegfried Nolte wusste noch einige mehr, die noch nicht auf meiner Tabelle standen, und er hat auch von vielen ehemaligen und noch existierenden Betrieben Fotos, die ich fr meine Recherchen und fr eine sptere Verffentlichung teilweise nutzen mchte. Bei den ersten Befragungen ergaben sich dann immer noch weitere, meist kleinere, fast vergessene Hndler, Dienstleister oder Handwerker, die ich noch nachgetragen habe. Mittlerweile sind es jedoch ber 130 Positionen auf meiner Liste! Ich habe mittlerweile einige interessante Fotos von Ehemaligen oder Nachfahren bekommen, die ich einscannen durfte und als ein Beispiel hier in der Dankerser Internetseite mit Einverstndnis der Auskunftgebenden zeigen darf.

Es ist unter anderem das Zweiradgeschft Dorn, ehemals an der Teichstrasse 6, im spter abgerissenen Ktemeierschen Haus gelegen, deren Geschft zwar in Bad Oeynhausen- Eidinghausen den Ursprung mit Grnder Helmut Dorn hatte, aber lange Zeit mit Dankersen verbunden war. Frau Dorn lieh mir Fotos aus und gab mir dazu die textlichen Informationen, die ich anhand eines standardisierten Fragebogens festgehalten habe.

ber die Internet Seite von dankersenonline.de mchte ich nochmals an alle appellieren, mich bei den Recherchen zum Dankerser Gewerbe zu untersttzen. Mit etwas Mhe findet sich unter alten Fotos auch das ein oder andere, auf denen etwas von Arbeitssituationen unserer ehemaligen oder noch heutigen Gewerbetreibenden zu sehen ist. Anruf oder Email gengt, um mich mit Ihnen in Verbindung setzen zu knnen. Tel. 0571 / 35811 oder  claus.kynast@t-online.de

Ich bedanke mich auf diesem Wege herzlich bei denjenigen, die mir schon Fotos oder andere Informationen gegeben haben und mit zur Vervollstndigung der Recherchen helfend beigetragen haben.

*...ber mich: geboren im Januar 1953 in Minden, verheiratet, 2 Kinder, 4 Enkel, Beruf: Polizeibeamter im Ruhestand. Wir wohnen in der Riehe. Dort lts sich gut aushalten! Meine Eltern, Maria und Gerhard Kynast, wohnen seit 1950 in Dankersen. Meine Mutter ist im Nottmeierschen Haus auf dem Sollort geboren.

Claus Kynast im Juli 2015 

 

Aktualisiert: 24.07.2017